Schule für Tierheilpraktiker

© SfThp- Schule für Tierheilpraktiker

 

Berufsbild

Den Beruf Tierheilpraktiker gibt es schon sehr viel länger wie den Beruf des Tierarztes. Im 16. und 17. Jahrhundert erfolgte die Betreuung der Militärpferde größtenteils durch den Hufschmied,

der als Tierheilkundiger agiert.

Früher gab es in jedem Dorf jemanden der sich mit der Naturheilkunde auskannte und den Bauern zur Seite stand, doch leider ist dieses Wissen durch die Schulmedizin mehr und mehr in Vergessenheit geraten.

 

Heutzutage suchen die Tierhalter wieder nach Alternativen

zur Schulmedizin und der Beruf des Tierheilpraktikers wird immer mehr gefragt. Auch in der Vorsorge, Aufzucht oder Aufklärung wird der Tierheilpraktiker gebraucht.

 

Tierheilpraktiker ist ein Beruf für alle diejenigen, die gerne mit Tieren arbeiten und ihnen helfen möchten.

In der Ausbildung zum Tierheilpraktiker erwerben Sie fundiertes tiermedizinisches Wissen über Anatomie und Physiologie, der Krankheitslehre, verschiedene Untersuchungsmethoden, Notfallmaßnahmen, artgerechte Haltung, Gesetzeskunde sowie ein fundiertes Grundwissen über die naturheilkundlichen Therapiemethoden.

Verwirklichen Sie Ihren Traum von der Selbstständigkeit mit

eigener Praxis und erlernen Sie den Beruf des Tierheilpraktikers.

Ausbildung, Fortbildung, Weiterbildung